Lebendig – Der Open Air Tag der Gesamtgemeinde

Liebe Geschwister aus der Gesamtgemeinde,

Als Steuerkreis für den OpenAir Tag der Gesamtgemeinde haben wir entschieden, dass wir morgen den Gottesdienst und das anschließende Fest wie geplant im Stadtpark feiern werden.
Auch wenn es gerade nicht danach aussieht, aber morgen soll es den ganzen Tag trocken bleiben und wir können alles wie geplant aufbauen, den Gottesdienst feiern und den Tag zusammen verbringen.
Übrigens: Für die Kinder und Jugendlichen gibt es zahlreiche Angebote. Zum einen gibt es während der Predigt Kreativstationen und nach dem Gottesdienst viele interaktive Aktionen. Von Kinderschminken bis Baseball, von Hüpfburg bis Geocaching. Also kommt gerne mit eurer ganzen Familie.
Und noch ein Hinweis: Am Rosengarten gibt es verschiedene Essensangebote. Allerlei vom Grill, Gulaschsuppe sowie Getränke, Eis und Kuchen sind dort zu erwerben. Wer also keine Lust hat das eigene Picknick mitzubringen findet dort genug Möglichkeiten.
Wir freuen uns sehr darauf diesen besonderen Tag mit euch zu feiern.
Also bis morgen 11 Uhr im Stadtpark!
Liebe Grüße,
Natalie Georgi
-Pastorin für junge Gemeinde-
EFG am Döhrener Turm

Lebendig

Vor über einem Jahr hat sich ein Team aus der Gesamtgemeinde getroffen und nachgedacht, wie ein gemeinsamer Gottesdienst der Gesamtgemeinde aussehen könnte. Wir haben geplant, geträumt und dabei entdeckt, dass es viele gute Gründe gibt gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern.
Als Gesamtgemeinde bestehen aus vielen sehr unterschiedlichen Ortgemeinden, und doch verbindet uns mehr als der Name. Wir sind EINE Gemeinde. Dies neu zu entdecken ist ein wichtiger Schritt für unser Zusammenleben der Gemeinden – indem wir miteinander Gottesdienst feiern. Genau dies wollen wir im August tun. Gemeinsam vor Gott treten, ihn anbeten, Lieder singen und ihm danken für all den Reichtum, den er uns schenkt. Und dabei einander als Menschen und als Gemeinden wahrzunehmen, uns kennenlernen und füreinander beten.
Wir lassen alle Gottesdienste in unseren Ortgemeinden ausfallen und feiern gemeinsam einen zentralen Gottesdienst. Mitten in der Stadt und in aller Öffentlichkeit. Dieser Tag ist eine große Chance einmal über den Tellerrand zu schauen und zu sehen: Wir sind nicht allein.

Gott loben

Unter dem Titel „lebendig“ werden wir ab 11 Uhr im Stadtpark den Open Air Tag mit einem Gottesdienst beginnen. Henning Großmann und Dr. Michael Rohde werden uns in ihrer Predigt mit hinein nehmen in einen biblischen Text, der von einer lebendigen und hoffnungsvollen Zukunft spricht.
Denn Gott spricht: Ich habe eine Vision … dass die Welt heil wird! In Offenbarung 22,1-2 wird diese Vision Gottes Wirklichkeit. Es ist ein phantastisches Bild, in dem Bäume Heilpflanzen für viele Völker sind und ein Fluss voller Segen und Leben seine Quelle bei Gott hat und in die Welt fließt. Wir sind noch nicht in dieser Welt – aber als Gemeinden Hannovers leben und arbeiten wir in Gottes Vision – genau in diese Richtung. Komm und lass Dich inspirieren vom Geist Gottes, dabei zu sein und es zu erleben. Gott wird heil machen, was krank ist und lebendig machen, was vertrocknet.
Wir können also gespannt sein auf eine Predigt, die und neue Perspektiven auf unser Gemeindeleben gibt. Musikalisch wird der Gottesdienst geleitet von einer Band aus dem Gemeindegründungsprojekt Quarterly. Junge Musiker, die ein großes Herz für Gott haben und uns mit ihren Melodien mitnehmen wollen ins Gebet.
Natürlich ist auch etwas für Kinder vorbereitet. Während der Predigt gibt es für die verschiedenen Altersstufen Aktionen zum mit machen und kreativ werden.

Zeit für Begegnung

Nach dem Gottesdienst ist jeder eingeladen auf der Wiese das eigene Picknick mitzubringen oder sich an dem Imbissangebot mit kostenpflichtigen Speisen zu versorgen. Diese Essenzeit ist eine tolle Möglichkeit Gespräche zu führen, sich kennen zu lernen und vielleicht auch miteinander das Essen zu teilen.
Unter dem Titel „Markt der Möglichkeiten“ ist jede Gemeinde aufgerufen einen Stand zu gestalten und ein Teil zu einem bunten Programm beizutragen. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Viele weitere Aktionen sind geplant. Eine große Hüpfburg lädt vor allem die Kleinen ein, sich ein wenig auszutoben. Die Newcomer- Lounge bietet noch mal einen ganz anderen Aspekt und soll vor allem ein Ort für Begegnung und zum Ankommen sein.

Natalie Georgi