Taufe erleben, Taufe erinnern, Täuflinge begleiten

Gottesdienst am 27.10. um 10:00 Uhr

Am 27.10. wird wieder Wasser in unser großes Taufbecken eingelassen. Auf dem Podium werden die Wände zur Seite geschoben und das Taufbecken wird sichtbar. Einige Personen lassen sich ganz auf ein Leben mit Jesus ein und lassen sich durch Untertauchen taufen. Das griechische Wort baptizein bedeutet „untertauchen“. „Baptisten“ wurden die ersten Täufer genannt, weil sie die Taufe auf diese Weise vollzogen. Auf einmalige Weise und mit allen Sinnen kann der Täufling spüren, wie er sein altes Leben abtauchen lässt und mit Jesus Christus zu einem neuen Leben auf(er)steht.

Wer feiert in diesem Jahr ein Taufjubiläum? Wer wurde vor 10, 20, 25, 30, 40… oder gar 50 oder 70 Jahren getauft? Wir werden die Namen der Taufjubilare einblenden und eine Möglichkeit dazu geben, am Taufwasser sich seiner Taufe zu erinnern, vor allem den damit verbundenen langen Weg der Nachfolge Jesu. Das ist auch eine Ermutigung für die neuen Täuflinge, dass der Weg, den sie beginnen, Fortsetzung findet.

Als Pastoren fragen wir für jeden Täufling nach einem persönlichen Taufbegleiter. Die Taufbegleiter sind bereit, den Täufling für ein Jahr zu begleiten und mindestens einmal im Monat in den Austausch über das Glaubensleben zu kommen. Taufbegleitung ist eine Hilfe der Gemeinde, um im Glauben zu wachsen, seine persönlichen Fragen zu stellen und in der Gemeinschaft der großen Gemeinde noch weiter anzukommen. Die Gemeinde stellt durch den/die Taufbegleiter/in jemanden dem Täufling an die Seite. An dieser Stelle auch ein Dankeschön für jeden, der diese Aufgabe übernimmt!

Wie dankbar können wir sein, dass wir auch in diesem Jahr zweimal ein Tauffest feiern können! Ein besonderes Zeichen der Zuwendung Gottes! ER lebt!

Michael Rohde